MDE-Maschinen-Daten-Erfassung

Grösste Überwachungskontrolle von Fertigungen bis ins kleinste Detail

Mit der Maschinen-Daten-Erfassung (MDE) von GNT-Systems werden zuverlässig alle Arbeitsplätze überwacht und fertigungsspezifische Kennzahlen ermittelt. Dabei kommen die Daten automatisch aus der Anlagensteuerung (SPS) oder werden mittels einer Erfassungseinheit direkt an der Maschine abgegriffen und an einen MDE-Server weitergeleitet. Es wird sofort jede Art von Unterbrechung des Fertigungsablaufs gemeldet – entweder von der SPS-Steuerung oder vom Maschinenbediener mittels Funktionstasten bzw. Barcode.

Die Produktivität einzelner Maschinen oder mehrerer Maschinengruppen lässt sich jederzeit über detaillierte graphische Auswertungen abrufen und bei Bedarf sofort optimieren. Im klassischen GNT.NET-MES/MDE-System werden jegliche Personal- und Auftragsdaten nicht berücksichtigt, können aber mitverarbeitet werden. Ein weiterer entscheidender Vorteil ist die Kompatibilität des Moduls zu verschiedensten Hardware-Komponenten.

  • Perfekte Maschinen- und Anlagenüberwachung mit Statusübersicht

  • Individuelle Auswertungen einer oder mehrerer Maschinen

  • Frühzeitige Störungs-Erkennung und Problem-Meldung

  • Verbesserte Steuerung und Feinplanung durch reale Verfügbarkeiten

 

Überblick aller Maschinen auf einen Blick

In der Statusübersicht haben Sie alle Maschinen auf dem Monitor. Statusänderungen werden sofort angezeigt, sowie beliebige Zustände definieren.
In der Fertigung können über einen großen Monitor auf der Stelle alle Zustände direkt am Ort des Geschehens visualisiert werde.

 

Direkte Datenerfassung an der Maschine

Betriebs-Informationen von einer Maschine oder Anlagengruppe werden mittels Erfassungseinheit direkt am Gerät abgegriffen und an den MDE-Server übertragen.

  • Robustes, schnell montiertes und sofort einsatzbereites Terminal

  • Manuelle und unkomplizierte Eingabe von Störgründen

  • Zuverlässige Anbindung per Funk oder via LAN

  • Flexible Nutzbarkeit auch für Maschinen ohne CNC- oder SPS-Steuerung

 

Signalabgriff über LogiBox

Eine im Schaltschrank installierte GNT.NET-LogiBox registriert sämtliche Maschinendaten und Zustände automatisch aus der SPS-Steuerung.

  • Leistungsstarke LogiBox mit acht Eingängen und vier Ausgängen

  • Zuverlässige Erfassung von digitalen und analogen Signalen

  • Logische Verknüpfung von einzelnen Eingangssignalen

  • Direkte Anbindungsmöglichkeit an das MultiTrans-Terminal

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auswertungen

Produktivitätsauswertung / Tortendiagramm

Über einen bestimmten Zeitraum können hier einzelne Maschinen oder definierte Gruppen ausgewertet werden. Hierbei werden anhand des Schichtkalenders die Kapazitäten der einzelnen Maschinen addiert und den gemeldeten Maschinenzuständen gegenüber gestellt.

 

Produktivitätsauswertung / Säulendiagramm

Hier können einzelne Maschinen oder definierte Gruppen über einen bestimmten Zeitraum ausgewertet werden. Dabei werden die Kapazitäten der einzelnen Maschinen anhand des Schichtkalenders addiert und den gemeldeten Maschinenzuständen gegenüber gestellt.

 

Produktivitätsauswertung / Tägliche Ausbringung

In der Anzeige werden Maschinen- bzw. Anlagenbezogen alle MDE-Meldungen auf einer Zeitachse dargestellt und außerdem werden noch die Stückzahlimpulse visualisiert. IO und NIO – Teile werden ebenfalls angezeigt.

 

Produktivitätsauswertung / Stückzahlentwicklung

Über die einstellbare Zeitachse unten (Schicht / Tag / Woche usw.) wird die Stückzahlentwicklung als kontinuierlicher Strahl dargestellt. Bei Eingabe der Artikel-Nummer am MDE-/BDE-Terminal kann diese Auswertung auch artikelbezogen eingesetzt werden.

 

Produktivitätsauswertung / OEE-Kennzahlen

Über einen bestimmten Zeitraum können hier einzelne Maschinen oder definierte Gruppen ausgewertet werden. Verfügbarkeit / Produktionssignal und vom Mitarbeiter eingegebene Gutstückzahl bzw. Ausschuss fliessen in die standardisierte Kennzahlenermittlung ein.